Header Image - Briefmarkensammlerverein Trochtelfingen-Gammertingen e.V.

36 Articles

HAWID macht dicht

by Henry Walter

Wie im Philaforum „Philaseiten.de“ heute zu lesen war, stellt die Firma HAWID zum 30.06.2021 den Betrieb ein. Die Eignerin, die immerhin auch schon 80 Lenze zählt, sieht keine wirtschaftliche Perspektive für die Zukunft mehr. Offenbar ist dies in anderen Kreisen auch schon bekannt geworden. Angeblich soll auch schon das Ansteigen der Preise für HAWID-Streifen im Internet beobachtet worden sein.

Wer sich bisher für die Gestaltung seiner Sammlung schon dieser HAWID-Streifen bedient hat und noch Bedarf hat, sollte sich also rechtzeitig um eine entsprechende Bevorratung bemühen.

Folienblatt 91 – neue Variante gefunden

by Henry Walter
Das Folienblatt mit dieser Markenanordnung ist betroffen.

Von dem Folienblatt 91 der Mi-Nr. 3484, dem gestanzten 155 Cent-Wert mit dem Motiv Buschwindröschen, verzeichnet der MICHEL-Katalog bisher 3 Varianten:

Das als Variante „a I“ und „b“ bezeichneten Folienblätter haben 8 mm Abstand zwischen den Markenreihen und stammen aus der Druckerei Giesecke & Devrient in Leipzig. Die Produktnummer  beginnt bei „a I“ mit „1523….“. Der Vertrieb erfolgte über Versandstelle und Filialen. Bei „b“ beginnt die Produktnummer mit 1620… Der Vertrieb erfolgte nur über die Paket-Shops.

Die als Varianten „a II“ aufgeführte Variante mit Abstand 13 mm zwischen den Markenreihen wurde in der Bundesdruckerei hergestellt. Die Produktnummer beginnt mit 1523…. , der Vertrieb erfolgte über Versandstelle und Filialen.  

Nun habe ich auch ein Folienblatt entsprechend Variante „a II“ gefunden, bei dem die Produktnummer aber mit „1620….“ beginnt. Folglich müssen auch bei der Bundesdruckerei Folienblätter für den Vertrieb über Paket-Shops hergestellt worden sein.

Das heißt aber auch, dass die Erfassung im Katalog einer Änderung bedarf. Die herstellenden Druckereien müssten  mit den Buchstaben a bzw. b und die Markenabstände mit I bzw. II erfasst werden.