Header Image - Briefmarkensammlerverein Trochtelfingen-Gammertingen e.V.

Henry Walter

Neuheiten vom 04.02.2021

by Henry Walter
  • SoPwz-Serie „Für die Wohlfahrtspflege“ -> Thema: Grimms Märchen – Frau Holle -> 3 Werte -> 80+40 Cent = Motiv 1 „Die Prüfung“; 95+45 Cent = Motiv 2 „Die Besinnung und Sehnsucht“; 155+55 Cent = Motiv 3 „Die Wiedergeburt“  -> je 10er Bogen nassklebend -> Wert 80+40 Cent auch als Fb -> 10x selbstklebend
  • SoPwz „1700 Jahre jüdisches Leben in Deutschland“ -> 80 Cent -> 10er Bogen nassklebend
  • SoPwz „150. Geburtstag Friedrich Ebert“ -> 95 Cent -> 10er Bogen nassklebend
  • SoPwz „Digitaler Wandel“ -> 80 Cent à 10er Bogen nasslklebend -> auch als Fb -> 10x selbstklebend

Sonstiges:

  • Münzenausgabe  -> Silber-Gedenkmünze „Die Sendung mit der Maus“ -> Ausgabe am 25.02. -> Markenausgabe am 01.03.

Am 16.11.2020 führte die Deutsche Post AG einen auf 4 Wochen angelegten Testlauf in 3 Briefzentren zur Erprobung einer blauen Stempelfarbe durch, um die problemlose Stempelung der neuen Matrix-Briefmarken zu erreichen. Ob die Stempelfarbe nach Ablauf des 4 Wochen-Tests wieder auf schwarz umgerüstet wurden, ist noch nicht geklärt. Der Test scheint aber erfolgreich gewesen zu sein, denn bei allen ab 01.02. 2021 ausgegebenen Marken werden die Ersttagsstempel in der blauen Farbe abgeschlagen.

Neues von der Post ab 01.01.2021

by Henry Walter

Ab 01.01.2021 gibt es bei der Deutschen Post AG Änderungen, die zu beachten sind. Sie sind aus der Broschüre „Preise und Leistungen“ ersichtlich, die manchmal am Postschalter zur Mitnahme ausliegen. Preiserhöhungen bei den Entgelten gibt es bei internationalen Massen-Versendungen. Privatsammler können diese Versandformen nicht anwenden. Sie können daher nur nach gebrauchten Belegen Ausschau halten.

Wie bisher ist der Umtausch  verdorbener Marken, Plusbriefe und –karten möglich. Ab 01.01.2021 wird dieser Service aber gebührenpflichtig. Das dürfte aber nur für Unbrauchbarkeit durch Eigenverschulden (z.B.  falsches Frankieren, Feuchtigkeitsflecken u.ä.) gelten. Die Anwendung der Umtauschgebühr für postseitig verschuldete Unbrauchbarkeit (z.B. durch falsche oder unsaubere Abstempelungen oder altersbedingtes eigenständiges Ablösen von selbstklebenden Marken aus Markenheftchen) wird von Fachleuten kritisch gesehen und als angreifbar beurteilt.

Eine wichtige Änderung, die in der Broschüre nur kleingedruckt vermerkt ist und auf die bisher nicht deutlich hingewiesen wurde, ist dies: Päckchen können nicht mehr mit Briefmarken frankiert werden. Marken  für die Päckchenfrankatur (3,79 € und 4,50 €) sind bei der Versandstelle und an den Schaltern wohl kaum noch zu erhalten sein. Aber wer unwissend Restbestände verklebt, wird sich dann mit der Umtauschregel ärgern müssen. Angeblich sollen Briefmarkenfrankaturen noch bis 30.06.2021 aus Kulanz akzeptiert werden. Vielleicht stimmt’s.

Erste Matrix-Briefmarke

by Henry Walter

Abb. in der Broschüre „Postfrisch 1/2021“ der deutschen Post AG

Am 04.02.2021 ist es soweit. Dann erscheint die erste Briefmarke mit Matrixcode. Es wird die einzige Ausgabe dieser Art im Jahr 2021 bleiben, ab Januar 2022 sind dem Verlauten nach alle Ausgaben mit dem Matrixcode versehen. Ausgabeanlass ist der digitale Wandel, der in der Broschüre „Postfrisch 1/2021“ so von der Deutschen Post AG (DPAG) angegeben wird. Zitat: „….Mit der Neuausgabe „Digitaler Wandel“ wird erstmals ein individueller Matrixcode auf eine Briefmarke aufgebracht. Dieser ermöglicht eine individuelle, durchgängige Nachvollziehbarkeit des Laufweges von Briefsendungen und erhöht die Fälschungssicherheit der Briefmarke….“ Nach Postaussage wird mit dieser Veränderung ein Wunsch der Kunden nach mehr Transparenz beim Briefversand erfüllt. Ein weiterer Nutzen sei, dass über den Matrixcode ausführliche Hintergrundinformationen zur jeweiligen Briefmarke abrufbar seien. Hierzu muss man sich allerdings die Post & DHL App von der deutschen Post zulegen.