Header Image - Briefmarkensammlerverein Trochtelfingen-Gammertingen e.V.

5 Articles

Hier finden Sie die neuesten Informationen zum LV-Tag 2020.


Nachdem die bisherige Ausflugsplanung aufgrund der Corona-Pandemie nicht zu Ende geführt werden konnte, heben sich zwei Sammlerfreunde aus der Vorstandschaft um eine Ersatzplanung bemüht, die so aussieht: Am 03.Oktober 2020 soll der Vereinsausflug in den Schwarzwald führen. Um 7.45 geht die Fahrt in Gammertingen los mit dem Ziel Schluchsee. Nach einem Aufenthalt dort wird im Gasthof „Tan-nenmühle“ bei Grafenhausen eine Mittagspause mit Verzehrmög-lichkeit eingelegt, bevor es nach St. Blasien weitergeht. Die Rück-fahrt ist dort um 17.00 Uhr vorgesehen, so dass man gegen 20.00 Uhr wieder in Gammertingen sein wird. Bei der Reiseplanung wur-de auch an die gedacht, die nicht mehr so gut zu Fuß sind, denn bei dem Ausflug stehen Kameradschaft und Zusammenhalt an 1. Stel-le. Das Fassungsvermögen des gecharterten Busses ist auf 25 Personen begrenzt. Bei Vollbesetzung wird der Fahrpreis pro Person ca. 30 € betragen. Vereinsmitglieder erhalten einen Zuschuss in Höhe von 10 €. Die Anmeldung sollte möglichst schnell und ausschließlich an SF Klaus Heinrich persönlich, oder auch per Mail oder Telefon erfolgen. Beides ist im Impressum der Vereinsschrift Phila-News oder auf der Homepage des Vereins ersichtlich. Freunde und Bekannte können natürlich auch angemeldet werden. Dies muss aber ausdrücklich vorher abgeklärt werden, denn Ver-einsmitglieder und Familienangehörige haben absoluten Vorrang.

by Henry Walter

VEREINSAUSFLUGAUSFLUG 2020

Sonderstempel Trochtelfingen

by Maximilian Kohler

Sonderstempel zum Landesverbandstag 2020 (Entwurf)

Das für den Landesverbandstag 2020 ausgesuchte Motiv der Stadt Trochtelfingen ist das Renaissanceschloss der Grafen von Werdenberg in Trochtelfingen. Als herrschaftliche Residenz gefolgt von der Beheimatung als Obervogteiamt, Oberamt, Notunterkunft und Schule hat das Gebäude viele Geschichten erlebt und steht auch im Zentrum der frühen Postgeschichte der Stadt.

Das Schloss wurde Mitte des 15. Jahrhunderts erbaut, ging mit dem Aussterben der Werdenberger Linie an die Fürsten zu Fürstenberg und wurde 1806 dem Fürstentum Hohenzollern-Sigmaringen zugeschlagen. Seit 1869 gehört das Schloss der Stadt Trochtelfingen und wird als Schule genutzt.